Presse

Medienstimmen

14./15.10.2023 – Super Sonntag:

Breites Engagement für das gelebte Miteinander in einer Stadt
Der Kulturmarkt hat in Bernburg am vergangenen Wochenende begeistert.Bernburg (ntu). Über 2.500 Besucher feierte am Kurhaus mit. „Bernburg hat sich wieder von den unterschiedlichsten kulturellen Seiten als lebendige Stadt gezeigt“, bilanziert Erich Buhmann vom Organisationsteam. Nur mit großen, zum Teil außerordentlichen, Leistungen von vielen konnte wieder ein vielfältiges kulturelles Kaleidoskop unseres Bernburg erlebt werden. Eine Hochachtung für dieses breite Engagement für das Miteinander in Bernburg“, so Buhmann

[weiter]

11.10.2023 - Das war der Bernburger Kulturmarkt 2023 - Künstlerische Vielfalt aus der Region
 
Kultur Markt Bernburg e.V.
Kultur-markt@t-online.de
http://www.kultur-markt-bernburg.de/
Spendenkonto: IBAN: DE54 8106 9052 0002 5981 40

Bild: Salzland-Tai-Chi mit Petra Giese

 

Die Kulturmeile vom Bootsanleger mit den Hausbooten von Boris Funda an der Fußgängerbrücke, das Angebot des Treffpunkts COI, die Ausstellung mit Darbietungen der Magdeburger Schreibkräfte im KrumbholzKunstkabinett, die Kuchentheke des Nachbarschaftszentrums am Kaiplatz, das Angebot in und um die Konzertmuschel, der Handwerker Workshops hinter dem Kurhaus und die Kleinkunstbühne auf dem hinteren Hof des Kurhauses; all das hat am Samstag den 07.10.2023 wieder über 2.500 Bernburger angezogen. Bernburg hat sich wieder von den unterschiedlichsten kulturellen Seiten als lebendige Stadt gezeigt. Nur mit großen, zum Teil außerordentlichen, Leistungen von vielen konnte wieder ein vielfältiges kulturelles Kaleidoskop unseres Bernburg erlebt werden. Eine Hochachtung für dieses breite Engagement für das Miteinander in Bernburg.

Vom ersten Beitrag des Nachwuchsbandwettbewerbs um 10 Uhr bis zum letzten Gitarrenriff der Band Länett 2.0 um 23 Uhr wurde Nonstop Livemusik angeboten (siehe auch MZ-online vom 8.10.23 https://www.mz.de/lokal/bernburg/warum-ein-zehnjahriger-vom-publikum-den- meisten-applaus-erhalt-3706543). Parallel dazu und besonders in den Umbauzeiten auf der Hauptbühne gab es exzellente Beiträge, wie Auszüge aus dem Besten der „20 Jahre Kabarett M!PÖRT“, auf der Kleinkunstbühne. Vor dieser zweiten Bühne im Hof vor dem
Kurpark traten auch Tanzgruppen wie Salzland Tai Chi und die Dance Collection auf.

Zu den vielen musikalischen Höhepunkten zählte das vielversprechende Niveau des Bandnachwuchswettbewerbs am Vormittag. Der Gewinner Band LUCID DREAM aus Bernburg wird der Auslobende gerne zu weiteren öffentlichen Auftritten verhelfen. Entscheidender als die Preisgelder für die Wettbewerbsteilnehmer war die fachliche Rückkopplung der Jury im Auswertungsgespräch. Mit dem Bandwettbewerb wurde die Konzertmuschel am Kurhaus nach sehr aufwendiger Renovierung des Bernburger Architekten Jörg Jürges wieder in Betrieb genommen. Nicht zu vergessen natürlich, wie Juri Quirin von der Hochschule Anhalt formuliert hat: „ganz gleich ob Laie oder Profi – wer anderes hätte die Kurhausmuschel zu deren „Wiederbelebung“ erstmals tontechnisch bespielen sollen als Maxi-Top? Natürlich niemand!“ Dieses Lob des Vollblutmusikers der Hochschule Anhalt für Carsten Mende drückt aus, was er mit seinem Team in den 13 Stunden Bühnenprogramm alles zaubern musste, damit zum Beispiel auch die 5te Gitarre noch richtig klang.
Die Darbietung von Julian Eilenberger auf seinem rollenden Klavier, als auch die vielen Stimmen des Ukrainischen Chors oder dann das komplizierte Line-up der letzten drei Indigo und Rockbands, alles war vom Feinsten.

 

Bild: Team Coffee to Stay mit Kostproben der Syrischen Küche

 

Unvergleichlich war auch wieder das internationale Essenangebot. Die guten Crepes von Zoltán Kramer und die exzellenten lateinamerikanischen Gerichte von Nasly Fischer kennen wir in Bernburg schon, aber die zahlreichen Gerichte der iranischen Küche organisiert vom COFFEE to STAY und die köstlichen ukrainischen Leckereien, aufbereitet mit Unterstützung des SOS-Kinderdorfs, erzeugten einfach unbeschreibliche Gaumenfreuden. Ein dickes Lob an unsere Kriegsflüchtlinge, die hierfür wieder unzählige Stunden am Herd verbracht haben. Es versteht sich von selbst, dass auch wieder ausgezeichnete Weine und der aromatischer Kaffee angeboten wurden.

Die Holzhandwerker von Kinderhand haben dieses Jahr mit dem Steinmetz Sascha Fidyka noch einen zweiten Handwerker als Unterstützung bekommen. Neben Holz und Stein konnten die Kinder in diesem Jahr auch mit wiederverwendbaren Materialien arbeiten.
Gleich am Eingang am Kaiplatz konnten Sie zuvor schon unter Anleitung vom Verein “4Ward e.V.” lernen, Graffiti auf die große Leinwand zu sprühen. Dazu hatte die Jugendinitiative Hotel Wien und der Verein Keep Pushing e.V. mit dem Hip Hop Bereich für Jugendkultur gesorgt.

Weitere kleinere Workshop Formate haben im Goethezimmer interessierte Gruppen angezogen: Julian Eilenberger hatte interessante Musikinstrumente zum Ausprobieren mitgebracht, Jeanne Colgan hat alle mit Ihrem Mitmachkonzert für Groß und Klein mitgenommen und World Melange hat wieder in das Trommeln mit der afrikanischen Djembe eingeführt. Und Joachim Grossert hat einen historischen Rundgang in den Rosenhag angeboten.
Die Feuershow mit Tahira und Elenva hat dann die abschließenden Konzerte mit der Indigo Band Deep in Moon und der, in neuer Zusammensetzung spielenden, Band Länett 2.0 eingeläutet. Wir können nur staunen, so viele Talente in der Region zu haben! Bernburg kann stolz auf seine Künstler und Köche sein!
In dieser Zusammenfassung konnten wir nur auf einen Teil des vielseitigen Angebotes eingehen. Bilder und Videos von diesem Jahr und Antworten auf die Frage, wie es nächstes Jahr weitergehen soll, finden Sie mit Nennung aller aktiven Teilnehmern unter http://www.kultur-markt-bernburg.de/ .

 

Bild: Die Tagelöhner mit Ralph Jäsche und Stefan Knaul sind der Inbegriff der Kleinkunst aus Bernburg

 

Besonderer Dank geht an die die Moderatoren Martin Setz und Ralph Jäsche und die vielen o.g. Gruppen, die sich wieder eingebracht haben. Zusätzlich bringt sich die Bernburger Lebenshilfe sehr tatkräftig ein, bauen die Zeltbauer der Firma Schneider, unterstützen und beraten die Mitarbeiter des Kurhauses und der Stadt und des Landkreises. Der Kulturmarkt will weiter eine Plattform für möglichst viele Künstler aus der Region sein und
Jugendformate, wie das Poetry Salm am Vorabend, weiter ausbauen.
Der Kulturmarkt 2023 wird durch das Bundesprogramm Demokratie Leben und mit Kulturmitteln der Stadt Bernburg (Saale) gefördert. Der größte Teil der Finanzierung wird durch private Spender aufgebracht. Spenden auf DE54 8106 9052 0002 5981 40 helfen daher sehr für die Fortsetzung des Kulturmarktes.

08.10.2023 – MZ-Online:

Kulturmarkt in Bernburg ist echter Besuchermagnet –
Warum ein Zehnjähriger vom Publikum den meisten Applaus erhält
Live-Musik, Kabarett, Feuershow und mehr begeistern Kulturfans am Kurhaus.

von Carsten Roloff

Bernburg/MZ – Das Kurhaus zog am Samstag die Kulturfans wie ein Magnet an. Dabei kamen die Besucher bei der zwölften Auflage des Kulturmarkts voll auf ihre Kosten. Den ganzen Tag lang traten Künstler in der Kurmuschel und auf der Kleinkunstbühne auf. Bands sorgten für musikalische Unterhaltung, das Kabarett M!Pört für Lacher im Publikum. Der Stadtchor trat auf. Tahira und Elenya mit ihrer Feuershow sowie die Musikgruppe „Länett“ sorgten für einen würdigen Abschluss.

[weiter]

07.10.2023:

PRESSEBERICHT 11.10.2023

Das war der Bernburger Kulturmarkt 2023 – Künstlerische Vielfalt aus der Region

Die Kulturmeile vom Bootsanleger mit den Hausbooten von Boris Funda an der Fußgängerbrücke, das Angebot des Treffpunkts COI, die Ausstellung mit Darbietungen der Magdeburger Schreibkräfte im KrumbholzKunstkabinett, die Kuchentheke des Nachbarschaftszentrums am Kaiplatz, das Angebot in und um die Konzertmuschel, der Handwerker Workshops hinter dem Kurhaus und die Kleinkunstbühne auf dem hinteren Hof des Kurhauses…

[weiterlesen]

4.10.2023 – Wochenspiegel:

Premiere für neue Konzertmuschel
Der 12.Kulturmarkt wird am kommenden Samstag, 7. Oktober, gefeiert. / Poetry Slam als Auftakt am Freitag

Bernburg (ntu). Das neue Semester an der Hochschule in Bernburg Strenzfeld hat begonnen. Nicht nur die neuen Studenten werden in Bernburg begrüßt. Alle Bürger sind eingeladen, mit zu feiern. Der traditionelle Kulturmarkt macht das möglich. Er findet am 7. Oktober zum nunmehr 12. Mal statt. Der Blick in das Veranstaltungs-programm kündigt Vielfalt an.

[weiter]

30.07.2023: Online Beitrag der Mitteldeutschen Zeitung

Musik: Der erste Schritt zum Ruhm

Von Torsten Adam 30.07.2023, 14:03

„…Nachwuchsbands und junge Solokünstler aus dem Salzlandkreis und den benachbarten Regionen können sich ab sofort für den öffentlichen Wettbewerb am 7. Oktober beim Bernburger Kulturmarkt bewerben…“ Weiter: https://www.mz.de/lokal/bernburg/der-erste-schritt-zum-ruhm-3661265

mehr zum WETTBEWERB unter: http://www.kultur-markt-bernburg.de/bandwettbewerb/

ein PORTRAIT zur Band BLACKLINE, die im Bericht erwähnt wird: http://www.kultur-markt-bernburg.de/portrait/

MITTELDEUTSCHE ZEITUNG LOKALES BEB Montag, 10. Oktober 2022 – Auszug S.7

„Ein Hoch auf Bernburg“

Kulturmarkt Warum Menschen sich mit Respekt begegnen und wie das rund um das Kurhaus mit viel gesellschaftlichen Engagement getragen wird.
VON DETLEF VALTINK

Getanzter Vortrag imKurhaus

Projekt Weinladung zur Contact-Improvisation für jedermann.
VON JULIANE KAHL

SUPER SONNTAG LOKALES BEB 8./9. Oktober 2022 – Auszug von S. 10

Kulturmarkt besuchen

Veranstaltung am Freitagabend und Samstag

WOCHENSPIEGEL LOKALES WS BEB 5. Oktober 2022 – Auszug von S. 5

Bernburg: Kulturmarkt kündigt „Arztbesuch“ an

Rockband aus Prag, die schon als Vorband von AC/DC gespielt hat, steht am Kurhaus auf der Bühne

MITTELDEUTSCHE ZEITUNG LOKALES BEB WOCHENENDE, 1./2. Oktober 2022 – Auszug S.16

Internationale Vielfalt

Kulturmarkt Was den Gästen am Bernburger Kulturmarkt geboten wird und welche Musikgruppe bereits mit der australischen Band „AC/DC“ auf der Bühne stand
VON SEBASTIAN MÖBIUS

SUPER SONNTAG LOKALES BEB 1./2. Oktober 2022 – Auszug S. 3

Kulturmarkt lockt mit Vielfalt

Ob Poetry Slam, Street Food, Live Musik, Zeichenworkshop- Der Bernburger Kulturmarkt findet am kommenden Samstag statt.

18.10.2021 – Nora Stuhr – SuperSonntag – Bernburg Online

Kulturmarkt rockt am Kurhaus

„… Anfängliche Bedenken der Organisatoren des Vereins vom Kulturmarkt, dass das Kurhaus als neuer Schauplatz nicht so gut ankommt wie der Alte Markt, sind vom Tisch. Cheforganisator Erich Buhmann spricht von einem „Volltreffer“ und einer nochmaligen „Zuschauersteigerung“. Das Areal sei ideal und wunderschön gewesen, ..

mehr

  1. & 17. Oktober 2021 I Super Sonntag BEB / Lokales Seite 3

Wir danken der Redaktion mit Frau Nora Stuhr für die Genehmigung der Abschrift

Kulturmarkt-Veranstalter in großer Freude: Viele Gäste. Aussteller. Versarger und Künstler feiern ein großes Fest

Volltreffer und noch mehr Zuschauer

mehr

Großer Höhepunkt des Marktes: Das in bunt angestrahlte Kurhaus in Bernburg. Foto: Hennecke

Der Kulturmarkt in Bernburg war am neuen Standort ein voller Erfolg.

Bernburg (ntu). Anfängliche Bedenken der Organisatoren des Vereins vom Kulturmarkt, dass das Kurhaus als neuer Schauplatz nicht so gut ankommt wie der Alte Markt, sind vom Tisch. Cheforganisator Erich Buhmann sprach am Montag von einem „Volltreffer“ und einer nochmaligen „Zuschauersteigerung“. Das Areal sei ideal und wunderschön gewesen, meinte er. Außerdem sei noch Luft nach oben. Angesichts der neuen Bedingungen sei es wichtig gewesen, einen Platz zu finden, an dem die Leute nicht beengt sind und dieser Plan sei voll und ganz aufgegangen, freute sich Buhmann. Auch weil das Wetter mitspielte.

 

Der Moderator des Abends Ralph Jäsche meldete sich am Montag ebenfalls mit einer positiven Bilanz zurück.

Jäsche, der selbst als Musiker auf der Bühne stand, berichtet, dass der nunmehr schon 10 Bernburger Kulturmarkt am vergangenen Wochenende wie in jedem Jahr wieder allerhand kulturelle und kulinarische Köstlichkeiten zu bieten hatte.

Unter Federführung von Erich Buhmann habe der Verein das kulturelle Herbstspektakel breitgefächert für alle kulturinteressierten Studenten, Bernburger und Gäste organisiert.

„Zahlreiche Aussteller, Versorger und Künstler unterschiedlichster Couleur bereicherten den gesamten Tag bei bestem Wetter“, so Jäsche.

Natürlich waren wieder feste Größen am Start wie etwa der Bernburger Spielmannzug, World Melange, Salzland Tai Chi, das Brutzelhaus, der Naturhof Zellewitz, die Syrische Küche des Begegnungsladens „Coffee to Stay“, die Bands „The Moo“ aus Quedlinburg, die Bernburger Band „Tagelöhner“ oder „Jazzonanz“.

Und die Veranstaltung konnte auch mit Neuem wie „Araujo“ aus Bittelfeld-Wolfen aufwarten.

Vor einer abschließenden Feuershow rockten die Stargäste der Band „Doctor Victor“ aus Prag das Kurhaus. „Sie kamen . höchstpersönlich mit der besten Medizin, die in jeder Lebenslage Heilung verspricht“, so Jäsche. Und weiter: „Diese Rockband ließen Bernburg am Samstagabend spüren, dass Rock in dieser Perfektion auch Leute begeistern kann, die es ansonsten doch eher seichter mögen.“

Was hier in Kombination aus der von Carsten Mendes Team gesteuerten Beschallungs und Lichttechnik mit der Performance der drei Prager Musiker die Konzertmuschel am Kurhaus belebte, sei in jeder Hinsicht eeindruckend gewesen. Ihre Musik, beeinflusst von Größen wie J. Hendrix oder Led Zeppelin, habe nicht nur den Protagonisten den Schweiß auf die Stirn getrieben. „Diese Band, die schon als Support für AC/DC auf Tour ging, sei der gelungene Abschluss einer gelungenen Veranstaltung gewesen.“

MZ am 14.10.2021, Leserbrief von Ralph Jäsche:

Rocken bis der Arzt kommt
Mit Doctor Victor aus Prag kam er höchstpersönlich mit der besten Medizin, die
in jeder Lebenslage Heilung verspricht, anspruchsvoller und leidenschaftlich
interpretierten Musik.

Der nunmehr schon 10. Bernburger Kulturmarkt am vergangenen Wochenende hatte
wie in jedem Jahr wieder Einiges zu bieten an kulturellen und kulinarischen
Köstlichkeiten. Unter Federführung von Professor Erich Buhmann hat der Kultur
Markt Bernburg e.V. auch 2021 das kulturelle Herbstevent breitgefächert für alle
kulturinteressierten Studenten, Bernburger und Gäste organisiert.

mehr
Zahlreiche Aussteller, Versorger und Künstler unterschiedlichster Couleur
bereicherten den gesamten Tag bei bestem Wetter.
Während bereits feste „Marktgrößen“ wie z.B. der Bernburger Spielmannzug, World
Melange, Salzland Tai Chi, das Brutzelhaus, der Naturhof Zellewitz oder The Moo
aus Quedlinburg u.v.a.m. den Rahmen absteckten, konnte der diesjährige Markt
auch mit Neuem aufwarten. So war die Wahl des Veranstaltungsortes am Kurhaus
eine wirklich gute Entscheidung.
Und dann kam dann vor der abschließenden Feuershow von Tahira und Elenya der
eingangs erwähnte „Arzt“. Doctor Victor, 2012 in Prag gegründet und seither eine der
heißesten Rockbands ließen Bernburg am Abend spüren, dass Rock in dieser
Perfektion auch Leute begeistern kann, die es ansonsten doch eher seichter mögen.
Was hier in Kombination aus der von Carsten Mendes Team gesteuerten
Beschallungs- und Lichttechnik mit der Performance der drei Prager Musiker die
Konzertmuschel am Kurhaus belebte, war in jeder Hinsicht beeindruckend.
Ihre Musik, beeinflusst von Größen wie J. Hendrix oder Led Zeppelin, trieb nicht nur
den Protagonisten den Schweiß auf die Stirn. Diese Band, die schon als Support für
AC/DC auf Tour ging, war der gelungene Abschluss einer gelungenen Veranstaltung,

die schon bei manchem eine gewisse Vorfreude auf eine erneute Auflage geweckt
haben sollte.


Bild : Doctor Victor

MZ von Detlef Valtink 11.10.2021:

Einander näher kommen
„…Bernburg/MZ – Es ist Erich Buhmann einfach ein Herzensbedürfnis: Die neuen und alten
Studenten von der Hochschule Anhalt und die alten und jungen Bernburger einander
näherzubringen. Sie zu motivieren, sich auszutauschen, sich kennenzulernen und
herauszufinden, was den einen und anderen so bewegt, wenn er seine Wurzeln in der
Saalestadt geschlagen hat…

mehr

MZ-Online vom 24.09.2021:

Kulturmarkt

Poetry Slam und Lesebühne – Autoren aus der Region geben sich die Ehre.

Von Sophia Möbes

mehr

Ankündigung bei BBBlive

Bernburg 14. September 2021

Kultur Markt in Bernburg am 9. Oktober

mehr

MZ-Online vom 14.09.2021: Dichtkunst

Teilnehmer für Poetry Slam in Bernburg gesucht

Vor Kulturmarkt findet literarischer Wettbewerb statt.

mehr

Die zweiten Gewinner des diesjährigen Bandwettbewerbs zum Kulturmarkt 2020

Junge Musiker über die Last der Einschränkungen in der MZ am 20.10.2020:

mehr

Bernburg: 9. Kulturmarkt mit Abstand

Regionalfernsehen RBW Köthen zum Bernburger Kultuarmarkt am 10.10.2020:

mehr

Rock`n`Roll auf dem Markt

MZ Bernburg
Veröffentlicht am 12.10.2020

mehr

Alter Markt wird für einen Tag zur Bühne

Hochschule Anhalt
Veröffentlicht am 16.09.2020

mehr

Volle Ladung Kultur für die Neuen

LEO Das Anhalt Magazin
Veröffentlicht am Montag, 23. September 2019

mehr

8 WOCHENENDE, 5./6. OKTOBER 2019
MZ Bernburg – Lokal – Live-Auftritt zu gewinnen Seite 8 (Auszug):

Dankeschön (eigenes Bild: Gewinner 2017: INZANE)

VON SUSANNE SCHLAIKIER (hier nur Auszug)
BERNBURG/MZ – Das Programm für den 8. Bernburger Kulturmarkt am 18. und 19. Oktober steht. Und es ist pickepackevoll mit Kultur: Konzerte, Ausstellungen, Metall-, Zeichen- und Breakdance-Workshops, Lesungen, Poetry Slam und anderes mehr erwartet die Besucher an beiden Tagen zwischen Markt und Marienkirche. Der Kulturmarkt sei einst ins Leben gerufen worden, um die Studenten der Hochschule Anhalt, deren Leben sich vorwiegend in Strenzfeld abspielt, mehr in die Innenstadt zu holen, sagt Erich Buhmann, Hochschulprofessor und einer der Hauptorganisatoren der Veranstaltung. Und das wollte man direkt zum Beginn des neuen Semesters tun.
Eröffnung mit „Anton“ Dieses Vorhaben ist gelungen. Der Kulturmarkt hat sich längst etabliert und von Jahr zu Jahr wird das Programm umfangreicher. Musikalisch wird das Fest dieses Mal am Freitag, 18. Oktober, um 14 Uhr mit der Band „Anton“ von der Lebenshilfe eröffnet. Aber auch alle anderen Veranstaltungsorte – die Spielwiese in der Breiten Straße, die Stände auf dem Markt sowie das Krumbholz-Kabinett und im Nachbarschaftszentrum öffnen um 14 Uhr. Neben ganz viel Kultur können sich die Besucher auch wieder auf kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt freuen, darunter amerikanisches Streetfood, italienische Pasta und Kostproben aus der syrischen Küche…

Gesamtbeitrag in der MZ für alle, die Zugang zum E-Paper der Ausgabe Bernburg haben:

Live-Auftritt zu gewinnen  – pdf
Download des Gesamtbeitrages  – pdf

15. Januar 2019
MZ Bernburg – Lokal – Gläserner Notenschlüssel als Trophäe Seite 10 (Auszug) Andreas Braun:

Dankeschön

Sängerin Rebecca Baihaki der Band COFFEE ROOM erhält vom Vorsitzenden der Jury Torsten Sielmon (Bild Sielmon)

Den Bandwettbewerb hatten die Musiker gewonnen…
Gläserner Notenschlüssel als Trophäe – pdf

Die Gewinnerband des Band-wettbewerbes zum Kulturmarkt erhält neben dem Geldpreis einen öffentlichen Auftritt und eine Trophäe.

Hier der Hinweis auf den Pressebericht vom Auftritt des Gewinners COFFEE ROOM am 11. Januar 2019 im Cafe W7 in Bernburg:

BERNBURG/MZ – Ein gläserner G-Schlüssel ist der Band Coffee Room am Freitagabend im Café „Wilhelm 7ieben“ übergeben worden. Die vier Männer um Sängerin Rebecca Baihaki stammen aus Indonesien und hatten sich als Band im vergangenen Herbst vor dem Kulturmarkt in Bernburg gegründet.

 

 

Kulturmarkt Musik und gute Laune in Talstadt

Mit einem kulinarischem Angebot, das aus internationalem Street Food und Musik bestand ist der 7. Kulturmarkt Bernburg am Donnerstag gestartet. Es gibt jede Menge Unterhaltung.
MZ Online 19.10.2018 von Andreas Braun

mehr

Die Kühe haben den Bandwettbewerb im Hotel Wien gewonnen.
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG BERNBURG- LOKALES MITTWOCH, 24. OKTOBER 2018 (Seite 8 – Auszug)

Bernburg: 7. Kulturmarkt im RBW Regionalfernsehen 
MZ Online 19.10.23. Oktober 2018

mehr

Spendenkonto: Kultur Markt Bernburg e.V.
IBAN: DE54 810 690 520 002 598 140
BIC: GENO DE F1 WZL

Spenden ab 10 Euro erhalten Spendenquittung zu gesendet. Bitte Adresse angeben.

Spenden mit

Betterplace.org